Grüne Bammental

Kreisverband Kraichgau-Odenwald

Im großen Jubiläumsjahr der Gemeinde Bammental hat auch der Ortsverband der GRÜNEN Grund zum Feiern: Zum 20. Mal hebt sich in diesem Jahr der Vorhang der TV-Halle für Musik & Kabarett! Dabei mussten die GRÜNEN diesmal aus organisatorischen Gründen von ihrem angestammten Termin eine Woche vor Fasching abweichen und die Veranstaltung auf Samstag, 20. Februar (Beginn des Vorverkaufs: Samstag, 30. Januar) verschieben.

Mit von der Partie ist selbstverständlich wieder die Bammentaler Frauenkabarettgruppe "NoName", dazu die Band "Amy Sue & Friends" (Homepage) aus Karslruhe. Und im Solo-Teil erfährt das geneigte Publikum von dem preisgekrönten Kabarettisten Jens Neutag (auf Youtube) alles, was man über das "Deutschland-Syndrom" wissen sollte!

jgm

Der Kreisverband Odenwald-Kraichgau von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN lädt zusammen mit den Ortsverbänden am Sonntag, den 24. Januar 2016 um 11 Uhr in Neckargemünd zum grünen Neujahrsempfang ins kath. Gemeindezentrum „Goldener Anker“, Hauptstr. 29, ein.

Als Gastredner spricht Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur in Baden-Württemberg.

Desweiteren gibt es Grußworte des Neckargemünder Bürgermeisters Horst Althoff, des Wieslocher Landtagsabgeordneten Kai Schmidt-Eisenlohr und des Landtagskandidaten im Wahlkreis Sinsheim Hermino Katzenstein.

Musikalisch umrahmt wird der Empfang von der jungen Musikerin "Marie".

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen!

Da der Raum leider nicht barrierefrei ist, stehen Helfer am Eingang bereit.


ib

Zu einer Veranstaltung mit Daniel Lede Abal, integrationspolitischer Sprecher der GRÜNEN im Landtag, und Landtagskandidat Hermino Katzenstein am Montag, den 18. Januar 2016 um 19 Uhr im Multifunktionsgebäude lädt der GRÜNE Kreisverband Odenwald-Kraichgau ein.
Die ankommenden Flüchtlinge bewegen viele Menschen im Land. Den Asylsuchenden Schutz und Unterkunft zu gewähren und sie in unsere Gesellschaft aufzunehmen ist für alle Beteiligten eine weitreichende Herausforderung.
Welche Rahmenbedingungen soll die Politik nun setzen? Wie sollen die Verwaltungen die Aufnahme und Integration organisieren? Und was können die Menschen vor Ort dazu beitragen, dass die Geflüchteten hier Asyl finden können. Daniel Lede Abal  berichtet über die aktuellen Entwicklungen und vielfältigen Erfahrungen im Land. Im zweiten Teil des Abends ist Gelegenheit, Fragen an den Abgeordneten und an Hermino Katzenstein, den GRÜNEN Landtagskandidaten im Wahlkreis Sinsheim, zu richten.

ib

Landtagskandidat Hermino Katzenstein beim OV Bammental

Bei seinem letzten Treffen begrüßte der Ortsverband BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN den Landtagskandidaten des Wahlkreises Sinsheim. Hermino Katzenstein ist in Bammental kein Unbekannter; auch als Kreisrat der GRÜNEN legt er Wert auf regelmäßigen Kontakt zu den Ortsverbänden. Den werde er auch als Landtagsabgeordneter pflegen, versicherte Katzenstein. Nachdem er sich den Gästen, die ihn noch nicht kannten, kurz persönlich vorgestellt hatte, erläuterte der Personalratsvorsitzende der Universität Heidelberg und Stadtrat von Neckargemünd die Schwerpunkte seiner politischen Arbeit. Deren Grundlage ist das Bemühen, für die Bürgerinnen und Bürger ansprechbar zu sein, zuzuhören und "Hausaufgaben mitzunehmen" - die Politik des Gehörtwerdens, wie sie auch von der grün-roten Landesregierung erfolgreich praktiziert werde, so Katzenstein. Leib- und Magenthemen des 46jährigen Physikers sind Umweltpolitik und nachhaltige Mobilität. Katzenstein spricht sich für die Realisierung eines integrierten Energie- und Klimaschutzkonzepts unter Beteiligung der Öffentlichkeit aus. So plädiert er z.B. in Sachen Windkraftanlagen für eine enge Zusammenarbeit mit den Kommunen. Auf allen Ebenen setzt sich der leidenschaftliche Radfahrer für eine stärkere Gewichtung des Fußgänger-, Fahrrad- und öffentlichen Nahverkehrs im Verhältnis zum Autoverkehr ein. Nicht zuletzt ist auch die Bildungspolitik dem Vater von vier Töchtern ein wichtiges Anliegen. Hier geht es ihm um Bildungschancen für alle in einem leistungsfähigen, sozial gerechten und schrittweise inklusiven Bildungssystem. Schon seit Jahren engagiert sich Hermino Katzenstein in der Flüchtlingspolitik, die durch die aktuellen Entwicklungen noch stärker in seinen Fokus gerückt ist.
Die anschließende Fragerunde mündete in eine lebhafte Diskussion über Bildungspolitik, Hochwasserschutz und die Zukunft des Einzelhandels.
Mit der Aussicht auf einen engagierten und kooperativen Wahlkampf von beiden Seiten wurde Hermino Katzenstein schließlich verabschiedet.



jgm

Hermino Katzenstein, Landtagskandidat

Bei seinem nächsten Treffen am Mittwoch, 25.11., 20 Uhr im Restaurant "Korfu", Oberdorfstraße, erwartet der Ortsverband BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN einen besonderen Gast: den Landtagskandidaten Hermino Katzenstein. Seit Jahren Vorstandsmitglied im ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V.), grüner Gemeinderat in Neckargemünd und Kreisrat des Rhein-Neckar-Kreises, engagiert sich Katzenstein in verschiedenen Landes- und Bundesarbeitsge-meinschaften von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN. Sein politischer Schwerpunkt liegt u. a. auf umweltfreundlicher Mobilität, aber auch erneuerbare Energien und Soziales sind für den Personalratsvorsitzenden der Universität Heidelberg wichtige Bereiche. Zudem setzt sich der 46jährige Physiker für eine bessere medizinische Versorgung der Flüchtlinge und die Fortführung der erfolgreichen grün-roten Bildungspolitik ein. Nach einer kurzen Vorstellung wird Hermino Katzenstein auf Fragen, Kritik und Anregungen aus dem Publikum eingehen. Der Ortsverband lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, diese Gelegenheit zum direkten Austausch mit dem grünen Landtagskandidaten zu nutzen.

 

jgm