Grüne Bammental

Kreisverband Kraichgau-Odenwald

Onlinegespräche (Zugangsdaten https://www.gotomeet.me/B90DieGrünenKVOdenwaldKraichgau/jugend )

Die Corona-Pandemie hat sich das Leben verändert. Ob Kita oder Schulen, ob Einzelhandel oder Homeoffice, die Herausforderungen sind groß. Eine Bevölkerungsgruppe, die ebenfalls große Einschränkungen und Sorgen haben, sind Jugendliche und junge Erwachsene. Sie sind am 27. Februar 2021 um 18 Uhr  eingeladen, mit Hermino Katzenstein und Zoe Mayer ins Gespräch zu kommen. Hermino Katzenstein MdL und Zoe Mayer (geb. 1995), Spitzenkandidatin der Grünen Jugend Baden Württemberg für die Bundestagswahl 2021, stellen sich den aktuellen Fragen. Im Fokus steht z. B., wie Corona der Alltag von Jugendlichen und jungen Erwachsenen beeinflusst.

Wie wirkt sie die Situation auf die schulischen Perspektiven, aber auch auf Berufsausbildung und Studium aus? Was bewegt junge Menschen neben Corona am meisten? Welche Unterstützung wird von der Politik erwartet? Welche Ideen gibt es?

Zukunftsthemen für junge Menschen

Neben der direkten Betroffenheit und der persönlichen Situation beschäftigt junge Menschen auch der Blick in die Zukunft. Wie geht es mit unserer Gesellschaft weiter? Gerade in der Pandemie sind junge Menschen sehr verantwortlich und solidarisch mit der Situation umgegangen. Sie brauchen eine Gesellschaft, in der alle sich wohlfühlen und die niemanden ausgrenzt - unabhängig von Hautfarbe, Behinderung, Sexualität, Geschlecht oder kulturellem Hintergrund- in der Zusammenhalt und Demokratie weiterhin gelebt werden. Dazu gehört auch faire Arbeit, von der alle leben können bis ins hohe Alter und die Raum für Freizeit, Freund*innen und Familien lässt. Ebenso ist der Klimaschutz ein wichtiges Zukunftsthema. Mit jedem Tag, den wir halbherzig verstreichen lassen, rücken die Pariser Klimaziele in weitere Ferne. Die Auswirkungen der Corona-Krise haben auch Auswirkungen auf den Klimaschutz. Unsere Wirtschaft ist eingebrochen, ein neues Konjunkturprogramm wird notwendig sein. Diese Chance muss genutzt werden, um die Klimakrise zu meistern: Nicht mit einer neuen Abwrackprämie und Investitionen in alte, umweltschädliche Industrien, sondern mit Geld für innovative und zukunftsträchtige Technologien, die mit Weitblick klimafreundliche Lösungen möglich machen. Auch die Landwirtschaft braucht in den kommenden Jahren eine Veränderung. So ist Massentierhaltung nicht zukunftsfähig. Deutschland exportiert enorme Mengen an billigem, mit unseren Steuern subventionierten Fleisch in alle Welt und auf unsere Teller. Es ist falsch, die Verantwortung für gesunden und moralisch vertretbaren Konsum einfach auf die Verbraucher*innen abzuwälzen. Die Politik hat die Aufgabe, hier Transparenz zu schaffen und klare Rahmenbedingungen zu setzen.

Fragen im Vorfeld

Bei der Online-Diskussion freut sich Hermino Katzenstein auf viele Fragen und  Anregungen. Gern können auch schon vorab gewünschte Themen und Anfragen an die Bammentaler Grünen adressiert werden. Kontakt über die Grünen-Homepage www.gruene-bammental.de oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 


Hermino Katzenstein, MdL

Rats- & Bürger-Informationssystem

Jürgen Kretz - Kandidat für den Bundestag

Für euch im Gemeinderat

Mitgliedsanträge

Odenwald-Kraichgau

Grüne Baden-Württemberg

Bundesverband

Grüne Jugend

Wahlprogramm

Wir bei facebook

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.