Grüne Bammental

Kreisverband Kraichgau-Odenwald

Gemütlich wird es sicher bei dem Brunch am Spielplatz Kraichgaublick, Ecke Am Krähberg, zu dem der Ortsverband der GRÜNEN am Sonntag, 12.5. von 10 – 13 Uhr einlädt! Er ist als Treffpunkt für Jung und Alt gedacht, bei dem es gar nicht nur um Politik gehen soll, aber natürlich auch, und zwar insbesondere um die Themen Familie und Bildung. Auch in Bammental wollen die GRÜNEN die Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, für eine gute Schulbildung und mehr Bildungsgerechtigkeit verbessern. Bei dem Brunch besteht Gelegenheit, den Kandidatinnen und Kandidaten der GRÜNEN zur Gemeinderatswahl Wünsche, Anregungen und Kritik mitzugeben. Die Teilnahme ist kostenlos, ein kleiner Unkostenbeitrag jedoch willkommen. Bei Regen fällt der Brunch aus. Eine aktuelle Info findet sich kurzfristig auf der Homepage oder auf Facebook (https://www.facebook.com/69245.Bammental/).

jgm


 

Mit einer solchen Reaktion hatten die „GRÜNEN Hexen“ bei ihrer Walpurgisnacht-Aktion nicht gerechnet. Sie sollte ein Streich sein, wie es in der Nacht zum 1. Mai vielerorts Brauch ist. An einigen Stellen im Dorf, an denen die Situation für Fußgänger und Radfahrer unangenehm oder gar gefährlich ist, waren mit hellgrüner Sprühkreide Markierungen wie z.B. Zebrastreifen aufgebracht worden. In Form gelber Sonnenblumen hatten die „Hexen“ dabei sogar ihr Erkennungszeichen hinterlassen! Dass dann in der RNZ am 4. Mai von Sachbeschädigung durch „hartnäckige Baumarkierungsfarbe“ die Rede war und gar eine Initiative aus dem Kreis von Senioren fälschlicherweise in Verdacht geriet, war für die „Hexen“ eine ziemliche Überraschung.

Inzwischen hat der Regen die Markierungen, je nach Standpunkt zur Zufriedenheit oder zum Bedauern, schon weitgehend weggewaschen. Die letzten Reste lassen sich mit Wasser und Straßenbesen oder notfalls einem Hochdruckreiniger beseitigen. Was jedoch bleibt, ist eine gewisse Nachdenklichkeit darüber, wie schnell jemand in Verdacht kommen und auch bei uns zum Gegenstand von „fakenews“ werden kann.

Die verdächtigten Seniorinnen und Senioren nahmen die Aktion übrigens mit Humor. Tatsächlich stellten sie am 23.4. einen Antrag an die Gemeinde, in dem sie einen Fußgängerüberweg bevorzugt im Bereich Rathaus/Volksbank oder alternativ Christoph-Apotheke/Arztpraxen fordern. Nach Aussage des Seniorenrats wird dieser Antrag auch vom Gewerbeverein unterstützt.

jgm


 

Aktive Hexen waren unterwegs und forderten mehr Verkehrssicherheit durch Zebrastreifen, Radwege und Spielstraßen.

Am Regenbogen-Kindergarten

Am Regenbogen-Kindergarten

Gaiberger Straße

Gaiberger Straße

Joh.-Seb.-Bach-Straße

Joh.-Seb.-Bach-Straße

Zufahrt zur Brücke Kleine Helden Kiga 

Zufahrt zur Brücke Kleine Helden Kiga / Elsenzhalle

An der Elsenzbrücke / Kleine Helden Kiga / Elsenzhalle 

An der Elsenzbrücke Kleine Helden Kiga / Elsenzhalle


 

Eine besondere Gelegenheit, die Kandidatinnen und Kandidaten der GRÜNEN kennenzulernen, bietet sich allen Interessierten am Sonntag, 5. Mai, bei dem Fest anlässlich der Einweihung der neuen Fußgänger- und Radfahrerbrücke über die Elsenz. Hier startet nämlich eine Fahrradrallye durch die Gemeinde! Ausgestattet mit Ortsplänen werden kleine Gruppen in Begleitung grüner Kandidatinnen und Kandidaten per Fahrrad Stellen in Bammental erkunden, an denen die Situation für RadfahrerInnen und/oder FußgängerInnen verbessert werden müsste. Dabei sind Anregungen, Wünsche und Kritik ausdrücklich erwünscht! Alle Interessierten treffen sich um 15:00 Uhr in der Wiesenbacher Straße am Anfang des Zubringers zur neuen Radbrücke. Nähere Informationen werden folgen.

jgm

Beim Treffen des Ortsverbands der GRÜNEN stand die Diskussion der Leitlinien für die künftigen grünen Gemeinderätinnen und Gemeinderäte im Mittelpunkt. Da es sich hier um die inzwischen 3. Neuauflage handelt, fragten insbesondere die neuen Kandidat*innen und Mitglieder interessiert nach, inwieweit die 2014 beschlossenen Leitlinien in der zu Ende gehenden Legislaturperiode umgesetzt werden konnten. Entlang der einzelnen Kapitel stellten Anette Rehfuss, Ulf Höppner und Peter Dunkl dar, wo die GRÜNEN-Fraktion erfolgreich war und wo nicht oder noch nicht genug.

Weiterlesen ...

Rats- & Bürger-Informations-system

Wahlprogramm

facebook

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du