Dieter Reihl

Platz 17: Dieter ReihlDieter Reihl, 68 Jahre, Dipl.-Psychologe

Gerne würde ich weiter dazu beitragen, dass Bammental ein so lebens- und liebenswürdiger Ort bleibt. Besser werden kann trotzdem noch vieles. Für die Kinderbetreuung und Bildung ist vieles gut geregelt, aber es mangelt an bezahlbarem Wohnraum für Familien mit Kindern. Auch die Belastung durch den Autoverkehr ist nicht auf Dauer hinzunehmen. Welche Blechlawine täglich durch Bammental rollt wurde durch die Baustellen auffallend deutlich. Fahrradfahren muss einfach sicherer und attraktiver werden, dabei ist noch vieles zu verbessern. Auch die gemeinschaftlich Nutzung von Fahrzeugen durch verschiedene Formen von Carsharing und Fahrgemeinschaften sollte gefördert und ausgebaut werden, hier könnten intelligente App-Entwicklungen hoffentlich hilfreich sein. 

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.